Neuigkeiten

BONweihnacht am 02.12.2021

Wir suchen

Jahreshauptversammlung vom 4.11.2021

Am Donnerstag den 4. November begrüßte Winfried Luig die Mitglieder des Blasorchester Nidderau e.V. (BON) zur ordentlichen Mitgliederversammlung im BONhaus. „Leider hat uns das Corona Virus im letzten Jahr stark ausgebremst“, so der erste Vorsitzende
in seiner Ansprache. „Aber trotz allem geht es uns als Verein gut.“
Online sind die Mitglieder in dieser Zeit enger zusammen gerutscht, haben später Lars Schönebeck als neuen musikalischen Leiter in ihre Mitte gewählt und präsentierten sich im September mit einem wundervollen Auftritt auf der Naturbühne am Schlosskeller Windecken.

Der Bericht der Jugendleiterin Maari Leipold zeigte das Engagement trotz Corona in der Jugendarbeit. Aktionen wie einen Besuch im Freizeitpark Lochmühle sowie im Opel Zoo konnten durchgeführt werden. Viele neue Kinder kamen hinzu, um in Anlehnung an das Konzept „Gemeinsam Lernen&Spielen“ in Form einer Bläserklasse ein Instrument zu erlernen. Ein herzliches Dankeschön ging an
dieser Stelle an alle Mitwirkenden, die Leiterin Luna Leipold dabei unterstützen. Erste gemeinsame Auftritte in der Adventszeit sind in der Planung. Aktuell konnte der Verein Mike Haarmann zur bestanden D1 Prüfung beglückwünschen, die er mit Unterstützung aus der Kooperation mit der Musikschule Schöneck – Nidderau – Niederdorfelden und seinem Lehrer Andreas Weil bestanden hat.

Mit viel Applaus wurden Hans Atamaniuk und Irmgard Kessler von Winfried Luig als Ehrenmitgliedern ausgezeichnet.
„Stets sind sie mit viel Engagement dem Verein treu, packen mit an und haben schon sehr viel bewirkt“, so Winfried Luig bei seiner Beglückwünschung. Gleiches gilt für Peter Tippel, der die Urkunde als Ehrenvorsitzender unter viel Beifall überreicht bekam.
Maßgeblich war er an der Gründung des Vereins im Jahr 1999 beteiligt und hielt viele Jahre lang mit viel Elan und guten Ideen im Vorstand die Stellung. Noch immer hält er die Fäden fest in der Hand und ist ein wichtiger Bestandteil des Vereins.

Mit viel positiver Rückmeldung gestaltete das BON im vergangen Jahr den BONadventspfad, der in allen Stadtteilen Nidderaus erlebbar war. In diesem Jahr hofft der Verein darauf, die Bürger mit wundervollen Konzerten in der Willi-Salzmann-Halle erfreuen zu können. Am Samstag den 18.12. startet das Stammorchester am Abend die weihnachtliche Konzertreihe, welche die BONjugend
am 4. Advent ab 15 Uhr fortsetzt.

Schlosskonzert

Ein Feuerwerk der Freude

Es war zu vergleichen mit einem Feuerwerk. Voller Freude, Emotionen und jeder Menge Glücksgefühle saßen knapp 35 Musiker*innen des Blasorchester Nidderau e.V. (BON) am Samstag den 11. September auf der Naturbühne des Schlossgartens in Windecken und rockten ab. Bereits die Vizedirigentin Luna Leipold lockte alles aus den Orchestermitgliedern heraus. Songs wie „Cheap Thrills“ oder ein herrliches Medley der Rockgruppe Queen erfüllte die Luft.

Fast 2 Jahre lang probten die Musiker alleine oder später auch wieder gemeinsam und freuten sich nun darauf, endlich wieder einem begeisterten Publikum ihre Musik zu präsentieren. Winfried Luig, der erste Vorsitzender des Vereins, führte locker durch das Programm und begleitete so auch die Taktstockübergabe von Luna Leipold zu Lars Schönebeck. Seit Juli formt der Musikstudent aus Rodenbach nun schon bereits das Orchester. Mit Songs wie „No Roots“ der Popsängerin Alice Merton, „Lady Marmalade“ oder auch „Uptown Funk“ von Bruno Mars brachte er Stimmung in den Schlossgarten. Sein Debüt war ein voller Erfolg. Viele bunte Lampen erleuchteten das Orchester sowie die Umgebung und untermalten zusätzlich die wundervolle Atmosphäre.

„Eine absolut coole Nummer, der im Jahr 2022 unbedingt wiederholt werden sollte“, so Simone Patter vom Schlosskeller Windecken.

Neue Musiker*innen sind beim BON jederzeit herzlich willkommen. Das 40 köpfige Orchester probt donnerstags ab 19.45Uhr.

Wir haben einen neuen Dirigenten

Infos siehe unter Orchester

Das BON sagt Dankeschön 

Mehr als 6 Jahre hat Andreas Weil das Stammorchester des Blasorchester Nidderau e.V. als Dirigent motiviert und engagiert durch zahlreiche Konzerte, Auftritte und Proben geführt. Mit seiner positiven Art, der wunderbaren Probenarbeit und seinem Einsatz für das Orchester und die Vereinsarbeit ist er den BONmusikern in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen.

Nachdem Corona der geplanten Abschiedsprobe im Winter 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, gab es nach einem halben Jahr nun endlich die Gelegenheit Andreas Weil bei gutem Wetter im Freien am BONhaus gebührend zu verabschieden. Gewohnt gut gelaunt wurde geprobt, anschließend gab es bei Essen und Trinken noch Zeit für Gespräche. Es wurde sich ausgetauscht über die großen Projekte und Konzerte unter Andreas Weils Leitung, über die Probewochenenden, die lustigsten Probensituationen und die feierlichsten Auftritte. 

Etwas traurig wurde es dann zwischendurch aber doch, als das Orchester Andreas ein Fotobuch und ein Video präsentierte, in dem in Bild und Ton nochmal persönliche Dankesworte, gute Wünsche für die Zukunft und die schönsten Momente festgehalten wurden.

Danke Andreas für die schöne Zeit mit dir und alles Gute für die Zukunft!

BON plant in die Zukunft

Bereits seit 5 Jahren bietet der Verein in Anlehnung an das Konzept „Gemeinsam Lernen&Spielen“ das Erlernen eines Instrumentes in Form einer Bläserklasse an.

Dabei wird einmal wöchentlich gemeinsam musiziert in Kombination mit dem Üben in Kleingruppen oder im Einzelnen.
Eine interessante Form für den Verein, Kinder für das Musizieren zu begeistern. Die Basis des neuen Orchesters bilden 2 bereits bestehende Blockflötengruppen, deren Kinder nun alle auf unterschiedliche Instrumente wechseln, aber das Musizieren in dieser Gruppe beibehalten wollen. „Für weitere Interessierte haben wir aber auch noch Platz“, so Luna Leipold, Leiterin der Gruppe, mit einem Lächeln auf den Lippen. Die teilnehmenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen erhalten die Möglichkeit ein Blasinstrument zu erlernen, gänzlich losgelöst von der musikalischen Vorbildung oder etwaigen Vorkenntnissen und Erfahrungen.

Die Vermittlung von grundlegenden Fertigkeiten im Umgang mit dem gewählten Instrument, von Rhythmus, musikalischen Grundkenntnissen sowie der Freude am gemeinsamen Musizieren stehen im Vordergrund. Musizieren macht nicht nur glücklich, sondern fördert Sozialkontakte und macht stark.

„Für viele nette Freizeitaktionen außerhalb der Proben haben wir zusätzlich einen sehr engagierten Jugendaussschuss“, so Luna Leipold weiter. Die Proben der neuen BONbinis werden nach den Sommerferien donnerstags von 16 – 17 Uhr im BONhaus stattfinden. Instrumente zum Mieten stehen zur Verfügung. Ebenfalls nach den Sommerferien wird es neue Blockflötengruppen im Verein geben. Die Blockflötengruppen werden von Luna Leipold und Frauke Blum angeleitet. Der Unterricht findet donnerstags und freitags statt.

Wer an den neuen Flötengruppen oder den neuen BONbinis teilnehmen möchte kann sich unter Angabe des gewünschten Instruments per Mail an vorstand@bon-nidderau.de melden.Weitere Informationen zum Verein, den BONbinis oder auch zum Blockflötenunterricht sind unter www.blasorchester-nidderau.de zu finden.

YouTube Kanal erstellt

Für unser Weihnachtsprojekt haben wir einen YouTube Kanal erstellt. Schaut doch kurz vorbei und lasst ein Abo da. Ab 100 Abonnenten darf man sich eine schöne URL geben und mit dem Kanal live gehen. Wer weiß, für was wir das 2021 noch brauchen werden 🙁

Freut euch (!) auf den mobilen Adventspfad

Neuer Vorstand seit 22.10.2020

Winfried Luig, neu gewählter 1. Vorsitzender, freut sich, dass das BON mit neuen und erfahrenen Mitgliedern einen Vorstand stellen kann, der in der Lage ist die Geschicke des BON erfolgreich weiterzuführen.
Winfried Luig zu der Situation: Unsere letzte Probe vor Corona war am 12.3.20, seitdem ist viel passiert. Das Vereinsleben ist zum Erliegen gekommen und erst zaghaft wieder angelaufen. Seit ein paar Wochen sind regelmäßige Proben unter Einhaltung von Hygieneregeln in der KUS-Halle bis Ende 2020 wieder möglich. Ein Ziel muss sein, soweit es unter den derzeitigen Umständen möglich ist, zu einer Normalität mit einem regen Vereinsleben zurückzufinden. Daran werden wir intensiv arbeiten.

Leider hat auch unser Dirigent Andreas Weil seinen Abschied zum Ende dieses Jahres angekündigt. Der neue Vorstand wird sich auch in der Dirigentenfrage bemühen, eine Lösung zu finden.

vl.n.r.: 2. Vorsitzende: Selina Hilgert / 1. Vorsitzender: Winfried Luig / Schriftführer: Harald Schöpke / Beisitzerinnen: Patricia Carou und Yvonne Staubach / Kassierer: Werner Schmalz / Jugendleiterin: Maari Leipold

Probesituation August / September 2020

Nun auch in der KuS-Halle Proben möglich…!

Nachdem die lauen Abende vorbei sind, es mit der Dämmerung wieder kühler wird, haben wir von Schäfer Reisen die Halle zur Verfügung gestellt bekommen, um geschützt und untergestellt proben zu können.

Wir proben wieder draußen

Wir proben nun wieder, zwar nicht alle gemeinsam und mit ganz kleinen Einschränkungen, aber es geht los!
Einige sind ja schon ganz fleißig am Organisieren von Registerproben. Klasse! Wir werden (geteilt) donnerstags musizieren können.
Da wir im gesamten Orchester zu viele sind (was ja ganz toll ist), werden wir Holz und Blech für die Proben trennen. So starten am kommenden Donnerstag, den 25.6. die Hölzer um 19:45 (bis 20:45), Blech dann ab 21:00. Die Woche darauf machen wir es umgekehrt, da startet das Blech, das Holz folgt. So hat jeder, der erst später kann (oder früher gehen muss), auch eine Chance auf Probe. Schlagzeug ist natürlich immer gern gesehen.

Außerdem ist doch auch prima, dass wir mal wieder getrennt proben, so können wir an einige Sachen detaillierter ran gehen und manche Stellen intensiver proben. Wir können das ruhig auch als Chance sehen.

Die Probe wird draußen auf dem Parkplatz stattfinden. Im Stehen. Das ist nicht optimal, das ist klar. Aber das BONhaus ist in diesem Falle einfach zu klein für so viele Bläser.
Um möglichst wenig zusätzliche Kontakte zu haben, empfiehlt es sich das Instrument schon am Auto aufzubauen. Dann liegt auch der Koffer nicht im Dreck. Es wäre schön, wenn wir nach Ankunft und Vorbereitung am Auto mit MNS zum vorgesehenen Probenplatz gehen. Dort kann man dann fertig aufbauen und sich einrichten, ohne MNS. Aber mit Abstand zum Nachbarn. Nach dem Ende der ersten Gruppe baut diese bitte zügig ab und geht (natürlich mit MNS). Die zweite Gruppe kommt möglichst nicht zu früh, damit es (auch wegen der eingeschränkten Parksituation) nicht zu viel Geknäule gibt. 
Wenn es regnet, proben wir natürlich nicht im Freien, aber leider auch mit weniger Menschen. Dann wird Andreas zwei Register bestellen, mit denen er dann im BONhaus probt. Bei unklaren Wetterverhältnissen wird es bis 16h eine Entscheidung per WhatsApp und Mail geben, wie wir an diesem Tag verfahren. Im BONhaus steht Händedesinfektion bereit.

„Over the rainbow“, Corona-Hofkonzert im Seniorenheim Nidderau

Oye como va – Ei gude wie

Nachdem das letzte Video so gut bei euch ankam, haben wir uns überlegt, euch zum 1. Mai einen weiteren positiven Beitrag zusammenzustellen. Das neue Lied sollte uns allen etwas Urlaubsstimmung sowie gute Laune in den aktuellen Alltag bringen.

Corona-Konzert im Hof

Da die Bewohner im Seniorenheim AGO schon seit Wochen nicht mehr Besuch empfangen dürfen und auch das Haus nicht mehr verlassen dürfen, haben wir uns entschieden, dort Minikonzerte aufzuführen.
In Abstimmung mit dem Ordnungsamt dürfen wir dort allerdings nur als Duett auftreten. Den Anfang machten am 23.4. unser Posaunenduett Harald und Annette.🙏
Die Senioren freuten sich über die Abwechslung und die Betreiber des Altenheims sorgten dafür, dass zum Zeitpunkt der Duettauftritte (ca. 30 min) möglichst viele Bewohner zusehen und -hören können. Gespielt wurde im Hof vor dem Haupteingang.
Die Abstandsregelungen werden selbstverständlich beachtet. Weitere Duette sind vorgesehen.

Online zusammen „happy“!

Vor einigen Tagen kam die Idee in unseren eigenen Reihen auf, dass wir ein gemeinsames Stück aufnehmen und dann zu einem Video zusammen schneiden könnten. Einige Stunden wurde in unserer gemeinsamen WhatsApp-Gruppe ein Stück gesucht. Wir haben uns für „Happy“ entschieden. Es sollte zu uns passen, allen Spaß und gute Laune bereiten können.
Das gesamte Video mit den einzelnen Musiker*innen ist am 14.4.2020 fertig gestellt worden und hier zu sehen:

Falls das Video sich nicht öffnet, kann es auch hier runtergeladen werden: https://workupload.com/file/UtEJvCGtVke

Unter facebook ist es auch zu sehen: https://www.facebook.com/BONidderau/videos/638190446740641/

Musik macht Mut

Auch während der Osterfeiertage konnten unsere Musiker/innen ihre Instrumente nicht in den Koffern lassen und beteiligten sich wieder bei der bundesweiten Aktion Musik macht Mut, u.a. nach dem Aufruf des Hessischer Musikverband e.V.. 🎼🎵🎶
Wer hat uns gestern Abend (12.4.2020) oder die vergangenen Sonntage gegen 18:15 Uhr in der Nachbarschaft gehört? 🎺🎷🥁

In Instagram gibt es unter den Hashtags #wirmuszierenzuhause #musikmachtmut und #wirbleibenzuhause Fotocollagen von zu Hause musizierenden Mitgliedern von uns und anderen Musikvereinen bzw. Blasorchestern.

Abgesagte Konzerte

Probewochenende in Herbstein / 14.02. – 16.02.2020

Im Februar fand unser großes Probewochenende in diesem Jahr statt. Während der verschiedenen Probeeinheiten wurden unsere Konzertstücke meisterhaft einstudiert, aber auch bereits im Repertoire vorhandene gründlich gefestigt und verfeinert.
Registerproben fanden unter professioneller Unterstützung statt.

Wer mehr Fotos sehen möchte, klickt bitte hier oder schaut in die Galerie.

Weihnachtskonzert auch geschafft!

Die Einstimmung auf Weihnachten mit einzelnen Gruppen und Ensembles ist uns geglückt.
Danke an alle, auch den Zuschauern! Mehr Fotos und Videos in der Galerie.

Erfolgreiches Kirchenkonzert gemeistert

Weitere Fotos und Videos in der Galerie.

Weihnachtspartita mit dem Chor BelVoce „ Es ist ein Ros entsprungen“

Mehrere Generalproben für das Kirchenkonzert

Am 05. Dezember, abends, fand in der katholischen Kirche unsere gemeinsame Generalprobe statt.
Am 14.12. ist es soweit: Unsere Kirchenkonzert unter Mitwirkung des Chores: BelVoce.

Das Jubiläumsjahr des Blasorchester Nidderau e.V. (BON) neigt sich nun langsam dem Ende entgegen und findet seinen Abschluss in zwei bezaubernden Konzerten. Am Samstag den 14. Dezember veranstaltet das Stammorchester unter der Leitung von Andreas Weil ein stimmungsvolles Kirchenkonzert um 20 Uhr in der katholischen Kirche in Heldenbergen. Werke wie „Pie Jesu“ von Andrew Lloyd Webber oder „Lied ohne Worte“ von Rolf Rudin werden in der Kirche feierlich erklingen. Ein besonderer Leckerbissen liegt in der „Großen Weihnachtspartita“ von Alfred Bösendorfer, die das Orchester zusammen mit dem Chor BelVoce unter der Leitung von Benedikt Bach zur Aufführung bringt.

Zu einem musikalischen Weihnachtsmarkt lädt das Blasorchester am Sonntag den 22. Dezember alle um 16 Uhr in die Willi-Salzmann-Halle ein. Bei Kaffee und Kuchen werden verschiedenen Ensembles des Vereins den Nachmittag musikalisch gestalten. Feierlich eröffnet BONbrass unter der Leitung von Winfried Luig den Nachmittag mit „Tochter Zion“ und „Feliz Navidad“. Die Blockflötenkinder präsentieren Songs wie „Hänsel und Gretel“, „Ihr Kinderlein kommet“ oder „Alle Jahre wieder“ unter dem Dirigat von Luna Leipold. Mit viel Spannung wird der 1. Auftritt der BONbones unter der Leitung von Andreas Weil erwartet, die verschiedene weihnachtliche Variationen zum Besten geben werden. Unter der Federführung von Björn Grün präsentiert sich das Jugendprojektorchester mit Werken wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, “Best Day of My Life” und “Oh Tannenbaum”. Ein großes Medley mit Liedern aus dem Kinofilm „Die Eiskönigin“ wird vom Jugendprojektorchester und dem Stammorchester zusammen vertont.

BONbrass auf dem Hanauer Weihnachtsmarkt

Unsere Blechbläser spielten am 2. und 8.12. weihnachtliche Musik.

4 x BON zu Sankt Martin

Auch in diesem Jahr nahmen Musiker des Blasorchesters Nidderau mit einer Mischung aus Jugend – und Hauptorchester bei Umzügen in und rund um Nidderau teil. Hierbei leuchteten nicht nur die gebastelten Kunstwerke der Kinder, auch die Instrumente der Musiker wurden in ein passendes Licht gesetzt. Trotz des Regenwetters und der Kälte waren Musiker und Kinder bei den Veranstaltungen in Heldenbergen, Windecken, Eichen und Bruchköbel  mit jeder Menge guter Laune dabei. Es wurde kräftig mitgesungen und im Anschluss gab es leckeren Punsch und Weckmänner. Nachdem die Martinslieder nun bis nächstes Jahr wieder beiseite gelegt werden können, bereitet sich das BON in allen musikalischen Abteilungen auf die kommende Weihnachtssaison vor, denn auch hier ist der Verein gleich mehrfach im Einsatz. Neben den beiden Konzerten am  14.12. und 22.12. sind Gruppen des BON auf den Weihnachtsmärkten in Hanau und Windecken, beim Kurrendeblasen in Heldenbergen und in der Christmette der Ev. Brückengemeinde dabei.

Druckfrisch fertig – unsere Flyer

Nun können unsere Flyer für die bevorstehenden weihnachtliche Konzerte verteilt werden. Diesmal gibt es ein Kirchenkonzert mit dem Chor BelVoce in der katholischen Kirche Heldenbergen und unser traditionelles Weihnachtskonzert in der Willi-Salzmann-Halle mit Kaffee und Kuchen.

Gemeinsames Projekt „Sanierung“ im Juli & August 2019

Unser Vereinshaus strahlt!

Die Renovierung ist fast abgeschlossen. Am 26.07. wurden die Arbeiten an Dach und Fassade komplett fertig gestellt.
Der Kamin wurde eingefasst und bald werden die neuen Fenster eingebaut.

Mit sehr großer Unterstützung durch Christoph Degen (SPD) und Max Schad (CDU) hat uns die Hessische Staatskanzlei einen Zuschuss in Höhe von € 500 für die Dachsanierung zur Verfügung gestellt.

So sah nun unser BONhaus aus. Es wurde rausgeputzt, weil die Dachdeckung erneuert werden musste. Die äußere Fassade benötigte auch eine Auffrischung, damit das Vereinshaus für die nähere Zukunft im neuen Glanz erscheinen kann. Viele Helfer*innen waren dabei, denn ohne Eigenarbeit wären solche Arbeiten nicht zu stemmen.

Biergartenflair

Am 20. Juni 2019 feierten wir unser Freiluft-Ereignis: unseren jährlich wiederkehrenden BON-Biergarten. Nicht nur wir waren hier zu sehen und zu hören, sondern auch die Nachbarmusiker*innen aus Kilianstädten sowie die Big Band der hiesigen Musikschule.


Alles in allem wieder ein gelungener Tag, auch wenn der ein oder andere Schauer mal über uns hinweg zog. Die Wolkenformationen über uns hatten gegen Abend auch ein beachtliches Repertoire und überboten uns mit ihrer Musik.
Wetterkapriolen, was soll man auch anderes erwarten? Hut ab! Aber auch unsere böhmischen Kapriolen waren nicht von schlechten Eltern.
Mehr Impressionen in dieser Galerie.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist IMG-20190621-WA0000-1024x493.jpg.